2019

29. März 2019 | Presseinformationen

Neuer Geschäftsführer Personal/Arbeitsdirektor bei MIBRAG

Zeitz. Der Aufsichtsrat der Mitteldeutschen Braunkohlengesellschaft mbH hat in seiner Sitzung am 28. März 2019 Alexander Lengstorff Wendelken in die Geschäftsführung des Unternehmens und als Arbeitsdirektor berufen. Er tritt die Nachfolge von Heinz Junge an, der nach 20 Jahren erfolgreicher Tätigkeit für das Unternehmen in den Ruhestand verabschiedet wurde. Alexander …  Weiterlesen

6. März 2019 | Nachrichten

Pflanzaktion: Lückenschluss nahe Regis-Breitingen

Am 26. März 2019 griffen erneut Mitarbeiter von MIBRAG, Schüler der Lernförderschule Elstertrebnitz und weitere Partner der Waldmehrung im Südraum Leipzig zum Pflanzspaten, um angeleitet durch die Stiftung Wald für Sachsen ein weiteres Waldstück im Südraum Leipzig aufzuforsten. Dabei wurden im Rahmen dieser schon traditionsreichen Kooperation Eichen, Winterlinden, Hainbuchen, Vogelkirschen …  Weiterlesen

28. Februar 2019 | Presseinformationen

Junge Facharbeiter starten ins Berufsleben

Zeitz/Hohenmölsen. MIBRAG übernimmt 18 junge Facharbeiter nach erfolgreichem Abschluss der Prüfungen in unbefristete und befristete Arbeitsverträge. Zur feierlichen Übergabe im Bürgerhaus Hohenmölsen gratulieren Heinz Junge, Geschäftsführer Personal/Arbeitsdirektor MIBRAG, Volker Jahr, Betriebsratsvorsitzender, und Andy Haugk, Bürgermeister der Stadt Hohenmölsen. MIBRAG bildete sechs Elektroniker, 14 Industriemechaniker und einen Zerspanungsfacharbeiter aus. Außerdem beenden …  Weiterlesen

25. Februar 2019 | Nachrichten

MIBRAG fördert HHL Studenten mit Deutschlandstipendium

Das deutsche Bergbauunternehmen MIBRAG unterstützt den HHL Studenten Niclas Lindemann seit September 2018 mit dem Deutschlandstipendium. Das ist das sechste Mal, das MIBRAG das Deutschlandstipendium mitfinanziert. Niclas Lindemann setzte sich nicht nur mit seinen außerordentlich guten Studienleistungen, sondern auch mit seinem Engagement im Rahmen der Accelerate Conference gegen andere Bewerber …  Weiterlesen

26. Januar 2019 | Presseinformationen

Ein Ausstieg in 2038 ist zu früh – Planungssicherheit ist nicht gegeben

Zeitz. “Der vorzeitige Ausstieg aus der Braunkohleverstromung ist ein harter Schlag für die Region, unser Unternehmen und unsere Mitarbeiter. Neben den Auswirkungen auf die Versorgungssicherheit und die Strompreise ist damit vor allem der Verlust von gut bezahlten Industriearbeitsplätzen verbunden”, so die erste Reaktion von Armin Eichholz, Vorsitzender der Geschäftsführung MIBRAG. …  Weiterlesen