Diese Website benutzt einen Webanalysedienst und verwendet Cookies. Stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu?

Presseinformationen

| Presseinformationen

Erste Kohle aus dem Abbaufeld Peres

MIBRAG setzt den planmäßigen Übergang im Tagebau Vereinigtes Schleenhain fort/Investitionen von 150 Millionen Euro im neuen Abbaufeld

Zeitz/Tagebau Vereinigtes Schleenhain. MIBRAG lieferte im Dezember 2016 die erste Kohle aus dem neuen Abbaufeld Peres des Tagebaus Vereinigtes Schleenhain an das Kraftwerk Lippendorf. Damit ist ein Meilenstein beim planmäßigen Übergang vom Abbaufeld Schleenhain nach Peres gesetzt.

 

Der Tagebau Vereinigtes Schleenhain besteht aus den drei Abbaufeldern Schleenhain, Peres und Groitzscher Dreieck. Der Übergang in die nächsten Abbaufelder erfolgt gleitend, um eine kontinuierliche Braunkohlengewinnung gewährleisten zu können. 2014 wurde in Peres der erste Abraum bewegt und ein Jahr später startete der Bau des neuen Massenverteilers. Außerdem fuhren bereits zwei große Gerätetransporte über die B 176 ins neue Abbaufeld. MIBRAG wird insgesamt etwa 150 Millionen Euro in den Abbaufeldwechsel investieren.

 

Mit der Einrichtung eines neuen Massenverteilers realisiert MIBRAG derzeit eines ihrer größten Investitionsobjekte. Bis 2023 werden etwa 45 Millionen Euro in die Anlage fließen, die von FAM Magdeburg und Actemium BEA in fünf Ausbaustufen errichtet wird. Der Massenverteiler ist das logistische Herzstück im Tagebaugeschehen und zwischen den Betriebspunkten. Die erste Ausbaustufe des Massenverteilers ist am 20. Dezember 2016 in den Leistungsbetrieb gegangen und wurde von FAM an MIBRAG übergeben. 

 

Trotz der außergewöhnlichen Herausforderungen konnte die MIBRAG-Geschäftsführung fast zeitgleich zur ersten Kohleförderung im Abbaufeld Peres den etwa 270 Bergleuten im Tagebau Vereinigtes Schleenhain für ein Jahr unfallfreies Arbeiten gratulieren und danken.

 

Foto: Massenverteiler im Abbaufeld Peres des Tagebaus Vereinigtes Schleenhain. Quelle: MIBRAG/J. Richter

Zurück zur Übersicht