Wir verwenden Cookies auf dieser Website. Zur Datenschutzerklärung

Nachrichten

| Nachrichten

SOMAK 2018: Heimat und Arbeit

Die 15. Sommerakademie der Kulturstiftung Hohenmölsen findet vom 16. bis 18. September 2018 in Hohenmölsen statt und wartet auf den akademischen Nachwuchs. Egal ob Studierende, Promovierende, junge Leute, die sich aufs Abitur vorbereiten, gerade in den Arbeitsprozess eingestiegen sind oder die sich noch in der Orientierungsphase befinden – die Teilnahme lohnt sich. Hier werden innovative Ansätze zu Zukunftschancen und Problemfeldern in Mitteldeutschland vorgestellt und diskutiert.

 

In diesem Jahr stehen folgende Fragen im Fokus:
Heimat – Wo sind wir zu Hause? Welche Rolle spielen unsere Wurzeln für die Gestaltung der Zukunft? Wie können wir unsere Kulturlandschaften umwelt- und sozialverträglich weiterentwickeln?

Arbeit – Was bedeutet Arbeit 4.0 für uns? Wie sehen unsere zukünftigen Arbeitswelten aus? Welche Arbeitsbedingungen brauchen wir? Wie können wir den Strukturwandel aktiv gestalten?

„Boomtown“ – Sind nur Städte Gewinner? Wie kann man die Potenziale wieder wachsender Metropolen „in die Fläche bringen“? Wann können Ballungsvorteile in -nachteile umschlagen?

„Wolfserwartungsgebiet“ – Wie können wir gegensteuern? Mit welchen Initiativen und Projekten können ländliche Räume für Menschen und Unternehmen lebenswert und attraktiv gemacht werden? Ist die Auflösung von Siedlungen ein Tabu?

Kooperation – Brauchen sich Stadt und Land gegenseitig? Welche Kooperationen und Steuerungsprozesse sind für eine dynamische Entwicklung nötig? Wie schafft man das „auf Augenhöhe“? Welche Beispiele erfolgreicher Zusammenarbeit gibt es?

 

Bewerbungsschluss ist am 31. Mai 2018. Weitere Infos stehen unter www.somak-hhm.de.

 


Zurück zur Übersicht