Diese Website benutzt einen Webanalysedienst und verwendet Cookies. Stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu?

Nachrichten

| Nachrichten

Über 7.000 Jahre alte Einblicke

Tag des offenen Denkmals

Am 10. September lädt das Landesamt für Archäologie Sachsen zum alljährlichen Tag des offenen Denkmals ein. Dann gibt es wieder „Geschichte zum Anfassen“ – in fachkundigen Führungen berichten Denkmalpfleger, Archäologen und Handwerker an konkreten Beispielen über die Denkmalpflege und lenken den Blick auf Details, die einem ungeschulten Auge verborgen bleiben. Bundesweit beteiligen sich über 7.500 Einrichtungen wie Kirchen, Schlösser und Museen am Tag des Denkmals. Auf dem Programm steht auch eine Führung zum Brunnen der Jungsteinzeit aus dem Tagebau Vereinigtes Schleenhain, an der B176  – Gewerbehalle direkt an der Bundesstraße, 04536 Groitzsch, Großstolpen. Von 10 bis 15 Uhr finden kostenfreie Führungen zu jeder vollen Stunde statt. Der 2014 im Tagebauvorfeld Peres entdeckte jungsteinzeitliche Brunnen datiert in den Zeitraum von 5200 - 5100 v. Chr. Damit gehört er zu den ältesten Holzbauwerken Europas. Die Besucher können sich erst kürzlich entdeckte Funde erläutern lassen und in einer Begleitausstellung über die Jungsteinzeit und weitere Brunnenfunde aus der Region Leipzig informieren.

Zurück zur Übersicht