Diese Website benutzt einen Webanalysedienst und verwendet Cookies. Stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu?

Nachrichten

| Nachrichten

Sachsens Staatssekretär Brangs auf Energietour bei MIBRAG

Anlässlich der Herausforderungen für die künftige Energieversorgung im Freistaat Sachsen hat sich Wirtschaftsstaatssekretär Stefan Brangs (im Foto links) während seiner Energietour bei MIBRAG über die weitere Entwicklung informiert. Nach einer Vorstellung des Unternehmens besichtigte der Politiker den Tagebau Vereinigtes Schleenhain. Dr. Armin Eichholz, Vorsitzender der Geschäftsführung MIBRAG, berichtete dabei über aktuelle Vorhaben und anstehende Projekte.
 
Stefan Brangs betonte, jede vierte in Deutschland hergestellte Kilowattstunde Strom stamme noch immer aus heimischer Braunkohle. Die Braunkohle sei die Brückentechnologie auf dem Weg in ein neues Energiezeitalter. Nachdem alle Atomkraftwerke im Jahr 2022 vom Netz genommen worden seien und die erneuerbaren Energien immer mehr die Energieversorgung übernähmen, werde der Erfolg der Energiewende im Wesentlichen davon abhängen, ob es gelinge, alle Energieträger und Technologien einzubeziehen und ideologiefrei zu betrachten. Auch Sachsen benötige als erfolgreiches Industrieland eine zuverlässige, bezahlbare und umweltgerechte Versorgung mit Energie. Die Braunkohle könne dazu noch viele Jahrzehnte unter den weltweit höchsten Sozial- und Umweltstandards ihren Beitrag leisten.
Zurück zur Übersicht