Diese Website benutzt einen Webanalysedienst und verwendet Cookies. Stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu?

Nachrichten

| Nachrichten

Das Peres Holz wächst

MIBRAG und Schule zur Lernförderung setzen junge Bäume

Das „Pereser Holz“ der Stiftung Wald für Sachsen wächst weiter. Am 4. April setzten Schüler der Schule zur Lernförderung Elstertrebnitz  gemeinsam mit Mitarbeitern von MIBRAG sowie von LEAG und der Stiftung in Sichtweite des Tagebaus Vereinigtes Schleenhain und des Kraftwerkes Lippendorf rund 400 junge Eichen. Mit dieser gemeinsamen Aktion findet die seit Jahren erfolgreiche Kooperation von MIBRAG und der Schule zur Lernförderung sowie der Stiftung Wald für Sachsen ihre Fortsetzung.
 
Seit ihrer Gründung im Jahr 1996 arbeitet die Stiftung mit MIBRAG zusammen, um im Rahmen der Rekultivierung ehemaliger Braunkohletagebauflächen Waldflächen anzulegen beziehungsweise zu vergrößern. So erwarb die Stiftung 2003 dieses insgesamt 108 Hektar große ehemalige Bergbauareal in Peres. Dort soll auf einer Fläche von etwa 49 Hektar neuer Mischwald entstehen. Bisher wurden dort rund 46 Hektar neue Mischwaldbestände mit mehr als 200.000 Bäumen, wie Traubeneiche, Winterlinde, Roterle, Spitzahorn, Bergulme, Robinie, Sandbirke, Vogelkirsche, Vogelbeere, Lärche, Douglasie und Gemeine Kiefer angelegt.
Zurück zur Übersicht