Diese Website benutzt einen Webanalysedienst und verwendet Cookies. Stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu?

Überspringen Sie den folgenden Slider

Slider wurde übersprungen

Projekte

Weitsicht ist ein Grundprinzip des Bergbaus. MIBRAG arbeitet an Projekten zur kontinuierlichen und sicheren Versorgung der nächsten Generationen mit Rohstoffen und Energie. Die Braunkohlengewinnung wird auch in Zukunft das Hauptgeschäftsfeld des Unternehmens bestimmen.


Tagebauentwicklung

Die Genehmigungen für die Tagebaue Vereinigtes Schleenhain und Profen wurden bereits in den 1990er Jahren erteilt. Sie bauten auf damaligen Annahmen über Rohkohleabsatz und Kraftwerkslaufzeiten auf und limitierten die Tagebaue auf ihre aktuelle Größe. Aus heutiger Sicht haben sich nicht alle dieser Ansätze bestätigt. Inzwischen müssen mögliche Laufzeitverlängerungen von Kundenkraftwerken oder eine Rohkohleabnahme für stoffliche Nutzung bei der Aktualisierung unserer Bergbaukonzepte berücksichtigt werden.

Die Planungen für Veränderungen, die in den kommenden Jahren wirksam werden oder Erweiterungen, die in der Zukunft noch zu erschließen sind, müssen bereits heute eingeleitet werden. Im Austausch mit Betroffenen und Behörden werden anhand der konkreten Vorbereitung der jeweiligen Vorhaben die erforderlichen Abwägungen vorgenommen. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass Schutzgüter bewahrt und die Einwirkungen der bergbaulichen Aktivitäten auf die Umgebung minimiert werden.     

Wind- und Energieparks

Windpark "Am Geyersberg"

MIBRAG Neue Energie GmbH betreibt auf der Kippe des Tagebaus Vereinigtes Schleenhain in der Nähe von Ramsdorf im Landkreis Leipzig den Windpark „Am Geyersberg“. Seit 2010 wird dort mit drei Windenergieanlagen Ökostrom erzeugt. Die Kapazität des Windparks beträgt 6,9 Megawatt. Der erzeugte Strom wird ins öffentliche Netz eingespeist. 

 

Windpark Profen

MIBRAG bereitet die Errichtung eines Windparks auf der Innenkippe Profen vor. Bis Ende 2017 sollen hier in Zusammenarbeit mit GETEC | green energy AG neun Windenergieanlagen errichtet werden.

 

Energiepark Profen

Der Windpark Profen bildet die erste Stufe des geplanten Energieparks Profen, in dem gemeinsam von MIBRAG und GETEC verschiedene Elektroenergieerzeugungs- und Speicherelemente im Zusammenspiel mit der geplanten Wiedernutzbarmachung der Flächen aufgebaut werden sollen. Der Energiepark Profen ist ein wichtiger Baustein für den „Mitteldeutschen Energieverbund ZUKUNFT“, zu dem auch die Energieparks Zerbst, Börde und Amsdorf gehören.


Projektgruppe "Innovation im Revier"

Im Sommer 2016 wurde unter dem Dach der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland die Projektgruppe „Innovation im Revier“ gegründet. Sie verfolgt das Ziel, einen aktiven Strukturwandel zu initiieren. Die Projektgruppe, welche Teil der Arbeitsgruppe Wirtschaft und Standortentwicklung der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland ist, setzt sich zunächst aus MIBRAG, der IHK Halle-Dessau, der Hochschule Merseburg (FH), dem Regionalen Planungsverband Leipzig-Westsachsen sowie den Landkreisen Burgenlandkreis, Saalekreis und Landkreis Leipzig zusammen.

Einer der Arbeitsschwerpunkte ist das Einwerben von Fördermitteln des Bundes, wie beispielsweise aus dem „Programm zur Abfederung des Strukturwandels in Deutschlands Braunkohlenregionen“. Gleichzeitig soll die wissenschaftliche Qualifizierung der stofflichen Braunkohlennutzung weiter vorangetrieben werden.


Forschungsprojekte

MIBRAG engagiert sich sowohl durch Vergabe und Betreuung von Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten als auch durch Auftragsforschung und Beteiligung an von den Ländern, dem Bund oder der EU geförderte Forschungsvorhaben.

Partner:

Forschungsschwerpunkte:

 

Innovative Braunkohlen Integration (ibi)

Mit der TU Bergakademie Freiberg und der Hochschule Merseburg arbeitet MIBRAG gemeinsam mit weiteren Industriepartnern an der Entwicklung von Verfahren zur umweltschonenden, innovativen und effizienten Veredlung mitteldeutscher Braunkohle. Derzeit laufen Vorbereitungen zum Bau einer Demonstrationsanlage zur Herstellung verschiedener Ausgangsstoffe für die Chemieindustrie auf Basis von Braunkohle.

 

RTRO Coal

MIBRAG ist Kooperationspartner der Delft University of Technology und forscht an einer Grundlage für komplexe Entscheidungsfindungen in der Bergbauplanung unter Berücksichtigung unsicherheitsbasierter Lagerstätteninformationen.

 

Dampfdruckwirbelschichttrocknung

Auf dem Gebiet der Kraftwerkstechnik beteiligt sich MIBRAG neben weiteren Industrie- und Forschungspartnern an der Fortführung des Themas „Druckaufgeladene Dampfwirbelschichttrocknung von Braunkohlen“.

 

NOVIHUM

Die GALA-MIBRAG-Service GmbH arbeitet an der Erstellung und Erprobung von Bodenverbesserern auf Basis von Braunkohle mit.